| Die Schweizer Zeitung
Friday November 24th 2017

Archives

Zürich: Kundengelder der Migros-Bank übertreffen erstmals 30 Milliarden Franken

Quelle: GottliebDuttweiler.ch

Bild: Migros-M (GottliebDuttweiler.ch)

Die Migros-Bank bleibt im ersten Halbjahr 2013 auf Wachstumskurs. Der Bestand an Kundengeldern stieg erneut kräftig. Der Geschäftsertrag konnte nahezu auf dem bisherigen Höchststand aus dem Vorjahr gehalten werden.

Die Migros-Bank verzeichnete im abgelaufenen Semester einen anhaltend starken Zustrom an Spareinlagen. Seit Anfang Jahr erhöhte sich der Bestand an bilanziellen Kundengeldern um 3,1% oder CHF 0,9 Mrd. auf CHF 30,3 Mrd. Die Hypothekarausleihungen wuchsen um 2,2% und erreichten per Ende Juni CHF 30,6 Mrd. Dabei hielt die Migros-Bank konsequent an ihrer vorsichtigen Kreditvergabepolitik fest.

Der Geschäftsertrag blieb mit CHF 298 Mio. nur 0,6% unter dem bisherigen Höchstwert aus dem Vorjahressemester. Der Zinserfolg sank, bedingt durch den intensiven Preiswettbewerb bei den Hypotheken, um 1,5% auf CHF 236 Mio. Erfreulich entwickelte sich der Erfolg aus dem Kommissionsgeschäft mit einer Zunahme von 10,2% auf CHF 40 Mio., während der Handelserfolg um CHF 2 Mio. auf CHF 16 Mio. zurückging.

Der Geschäftsaufwand der Migros-Bank erhöhte sich leicht um 0,3% auf CHF 142 Mio. Die Personalkosten blieben 0,1% tiefer als in der Vorjahresperiode und erreichten CHF 90 Mio. Der auf Vollzeitstellen hochgerechnete Personalbestand betrug per Mitte 2013 1358, davon waren 80 Auszubildende. Der Sachaufwand stieg um 1,0% auf CHF 52 Mio. Beim Bruttogewinn resultierte eine geringe Abnahme von 1,3% auf CHF 156 Mio.

Eine positive Entwicklung verzeichneten die Wertberichtigungen

Weil die Position der Rückstellungen und Verluste von CHF 13,4 Mio. auf CHF 6,9 Mio. zurückging, konnte das Betriebsergebnis um 3,4% auf CHF 130 Mio. gesteigert werden. Die Cost/Income-Ratio stieg innert Jahresfrist von 47,1% auf 47,5%, was nach wie vor einem sehr guten Wert entspricht. Die Migros-Bank treibt den Ausbau des Filialnetzes weiter voran.

Am 15. Februar eröffnete sie eine zweite Niederlassung in Lausanne. Seit der Anfang 2008 gestarteten Filialexpansion wurden bereits 20 neue Niederlassungen in Betrieb genommen. Zwei weitere Eröffnungen sind in Buchs (SG) am 3. Oktober sowie in Yverdon geplant. Die Zahl der Standorte steigt damit auf 66.