Was ist ICO – SchweizerZeitung.ch

Was sind ICOs?

ICOs sind noch ganz neu.

Und werden erst seit 2017 von immer mehr Neugründern, Ideen-Inhabern und anderen innovativen Menschen genutzt, um Projekte zu finanzieren bzw. um Risikokapital zu erhalten.

Der Begriff ICO – Initial Coin Offering ist an den Begriff des Initial Public Offering (IPO) angelehnt, also einen Börsengang. Hierbei bieten Projektmacher neue Kryptogeldtokens zum Verkauf an, um Geld für ihr Vorhaben einzunehmen.

Jungunternehmer sparen sich das zermürbende Klinkenputzen bei Kapitalgebern und Banken.

Statt um Finanzierungsrunden zu ringen, erschaffen Geschäftsideen-Inhaber und Firmengründer bei ICOs einfach eine eigene Kryptowährung in Form von sogenannten Token.

Diese Token werden dann verkauft an Risikokapital-Investoren.