| Die Schweizer Zeitung
Saturday November 25th 2017

Archives

SWISSCOY: Repatriierter Soldat im Spital verstorben

SWISSCOY: Repatriierter Soldat im Spital verstorben. (Symbolbild)

SWISSCOY: Repatriierter Soldat im Spital verstorben. (Symbolbild)

Am letzten Samstag wurde ein Schweizer Soldat aus der SWISSCOY mit einer schweren Erkrankung in die Schweiz repatriiert. Er wurde danach im Unispital in Lausanne auf der Intensivstation behandelt. In der Nacht auf heute ist er im Spital verstorben.

Am Samstag, 2. April 2016, wurde ein Angehöriger der SWISSCOY in die Schweiz repatriiert. Er ist kurzfristig schwer erkrankt und wurde zuerst im Militärspital der KFOR im Kosovo behandelt und danach mit der REGA in die Schweiz geflogen. Im Unispital Lausanne (CHUV, Centre hospitalier universitaire vaudois) wurde er seit Samstag auf der Intensivstation behandelt. Mit grossem Bedauern müssen die Armeeführung und das Kompetenzzentrum SWISSINT mitteilen, dass der Soldat in der Nacht auf heute im Spital verstorben ist.

Das genaue Krankheitsbild ist noch nicht bekannt. Weitere Untersuchungen dazu sind am Laufen.