| Die Schweizer Zeitung
Monday November 20th 2017

Archives

Referendum gegen die Änderung vom 16. März 2012 des Tierseuchengesetzes (TSG) zustandegekommen

Das Referendum gegen die Änderung vom 16. März 2012 des Tierseuchengesetzes (TSG) ist formell zustandegekommen.

Von den 51 217 Unterschriften, die bei der Bundeskanzlei eingereicht worden sind, sind 51 110 gültig.

Diese Vorlage wird demnach gemäß dem Entscheid des Bundesrates vom 4. Juli 2012 am 25. November 2012 den Stimmberechtigten zur Abstimmung unterbreitet.

Impfzwang: Das Referendum gegen die Änderung vom 16. März 2012 des Tierseuchengesetzes (TSG) ist formell zustandegekommen.

Impfzwang: Das Referendum gegen die Änderung vom 16. März 2012 des Tierseuchengesetzes (TSG) ist formell zustandegekommen.

Das Netzwerk Impfentscheid N.I.E. hatte das Referendum ergriffen.

Mit dem neuen Tierseuchengesetz (TSG) stehe dem «Impfzwang der Zwangsmedikation und Zwangsmaßnahmen bei Tieren nichts im Wege», so Daniel Trappitsch von Netzwerk NIE.

Weiterführendes:

Impfentscheid

impfkritisch.ch