| Die Schweizer Zeitung
Monday December 18th 2017

Archives

Priminfo.ch: EDI reicht Klage ein und kündigt die Vereinbarung mit Comparis vom vergangenen Juni

Das EDI reicht im Zusammenhang mit dem versuchten Häckerangriff auf die Webseite Priminfo.ch Strafklage ein. Es kündigt gleichzeitig die Vereinbarung zwischen dem Bundesamt für Gesundheit und Comparis. Die Dienstleistungen des Prämienrechners des Bundes priminfo.ch sollen verbessert werden.

Strafanzeige durch das EDI eingericht: Comparis im Zwielicht

Das Eidgenössische Departement des Innern EDI hat heute bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich Strafanzeige eingereicht. Es will die Umstände des versuchten Hackerangriffs vom 28. September 2011 gegen den Krankenkassen-Vergleichsdienst priminfo.ch des Bundesamtes für Gesundheit klären. Der versuchte Häckerangriff wurde am 30. August 2012 von Comparis in einer Mitteilung eingestanden.

Unter den gegebenen Umständen fühlt sich das Eidgenössische Departement des Innern nicht mehr an die mit Comparis unterzeichnete Vereinbarung vom Juni 2012 gebunden.

Das EDI will den Versicherten eine optimale Dienstleistung mit transparenten Vergleichsmöglichkeiten der Krankenkassenprämien bieten und strebt daher eine rasche Verbesserung des Prämienrechners Priminfo.ch an. Die Verbesserung wird sich im Rahmen des geltenden Rechts bewegen.

(Polizeimeldungen.ch)