| Die Schweizer Zeitung
Saturday November 25th 2017

Archives

Olivia Østergaard weiterhin vermißt: Stellte die Kapo Zug Zeugen kalt? – Dänische Zeitung erhebt schwere Vorwürfe

Schwere Vorwürfe in dänischen Medien: Die Kapo Zug (Zuger Polizei) steht im Fall von Olivia Østergaard in Kritik, sie nehme Hinweise nicht ernst (Bildschirmfotoausriß)

Schwere Vorwürfe in dänischen Medien: Die Kapo Zug (Zuger Polizei) steht im Fall von Olivia Østergaard in Kritik, sie nehme Hinweise nicht ernst (Bildschirmfotoausriß)

Die Kapo Zug (sog. „Zuger Polizei“) soll falsche Angaben verbreitet haben bezüglich des Facebook-Profils.

Es sei nicht erst wenige Wochen inaktiv, sondern bereits über ein halbes Jahr.

Die dänische Journalistin Rikke Bjerge sagt, daß durch die Verbreitung der Falschinformation, daß das Facebook-Profil von Olivia Østergaard erst kürzlich inaktiv gegangen sei, entstünden falsche Eindrücke und könnten falsche Schlüsse gezogen werden hierdurch.

In einer dänischen Zeitung äußerst sich zudem eine Zeugin, welche versuchte, der Zuger Polizei zu sagen, wo sie Olivia Ostergaard gesehen habe. Sie sei nicht ernstgenommen worden, sagt sie.

Und die Internetzeitung Polizei24.ch kritisiert im Vermißtfall Olivia Ostergaard, daß bis heute nicht einmal die markanten Tätowierungen der vermißten jungen Frau auf Polizeifotos veröffentlicht worden sind.

Die vermißte Olivia Ostergaard (Polizeifoto: Kapo Zug)

Die vermißte Olivia Ostergaard (Polizeifoto: Kapo Zug)