| Die Schweizer Zeitung
Saturday November 25th 2017

Archives

Neues Verwaltungsgebäude auf dem Areal Liebefeld in Köniz ist bezugsbereit

Neuesvewaltungsgebäude in Köniz bezugsbereit. (Modellbild)

Neuesvewaltungsgebäude in Köniz bezugsbereit. (Modellbild)

Der Neubau für das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) auf dem Campus Liebefeld in Köniz ist bezugsbereit. Ende August sind die letzten Arbeiten sowie die Möblierung abgeschlossen worden. Nun hat der Umzug der betroffenen Verwaltungseinheiten begonnen.

Mit dem neuen Bundesverwaltungsgebäude auf dem Campus Liebefeld, das seit Ende August bezugsbereit ist, erhalten das BAG sowie das BLV Platz für rund 840 Arbeitsplätze. Nachdem Direktionsbereiche und Abteilungen des BAG mehr als 40 Jahre auf verschiedene Standorte verteilt waren, sind nun alle Verwaltungseinheiten des BAG im Liebefeld vereint. Das neue Verwaltungsgebäude entspricht somit dem strategischen Ziel des Bundes gemäss Unterbringungskonzept 2024 (UK 2024). Dieses sieht vor, Ämter mit ähnlichen Schwerpunkten am selben oder an benachbarten Standorten unterzubringen und Verwaltungseinheiten nach Möglichkeit an einem Standort zusammenzuführen.

Das Bundesamt für Bauten und Logistik hatte 2007 einen Projektwettbewerb ausgeschrieben mit der Aufgabe, auf dem Campus Liebefeld ein neues Verwaltungszentrum für bis zu 3000 Arbeitsplätze zu entwickeln. Die jetzt realisierte erste Etappe bietet die erwähnten 840 Arbeitsplätze für BAG und BLV sowie eine neue Verbindungsebene mit gemeinsamen Einrichtungen der Verwaltung für das gesamte Areal.

Das BAG ist zusammen mit den Kantonen verantwortlich für die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung und für die Entwicklung der nationalen Gesundheitspolitik. Zudem vertritt das BAG als nationale Behörde die Schweiz in Gesundheitsbelangen in internationalen Organisationen und gegenüber anderen Staaten. Das BLV ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Bereiche Lebensmittelsicherheit, Ernährung, Tiergesundheit, Tierschutz und Artenschutz im internationalen Handel.