| Die Schweizer Zeitung
Monday December 18th 2017

Archives

Mehrfach auf Polizisten geschossen +++ Stadt- und Kantonspolizei sucht Gerald Langwieser

Im Zusammenhang mit der Schußabgabe am Samstagmorgen (2.2.2013) in Zürich-Seebach wird der dringend tatverdächtige Gerald Langwieser gesucht. Vorsicht, der Gesuchte dürfte immer noch bewaffnet sein.

Kurz vor 7 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich an die Tram- und Bushaltestelle Seebach gerufen, um die Identität eines Busfahrgastes abzuklären. Als dieser die Polizei sah, ergriff er die Flucht.

Dabei schoß er mit einer Faustfeuerwaffe in Richtung der Polizei. Im Verlauf der Großfahndung fiel er weiteren Polizisten auf. Auch gegen diese machte er von der Schußwaffe gebrauch.

Es muß davon ausgegangen werden, daß Gerald Langwieser immer noch bewaffnet ist und von der Schußwaffe Gebrauch macht. Vorsicht: Nicht eingreifen, sondern umgehend den Polizeinotruf 117 wählen.

Gerald Langwieser stammt aus Österreich, ist 47-jährig, zirka 190 Zentimeter groß, hat eine schlanke Statur, dunkle Haare, braune Augen und spricht deutsch mit Österreicher-Akzent. Zur Tatzeit trug er einen beigen Mantel.

Fahndungsfoto abrufbar auf: Polizei24.ch