| Die Schweizer Zeitung
Tuesday November 21st 2017

Archives

Gesamtnotfallübung 2015 erfolgreich durchgeführt

Gesamtnotfallübung 2015 merfolgreich durchgeführt. (Symbolbild)(Symbolbild)

Gesamtnotfallübung 2015 merfolgreich durchgeführt. (Symbolbild)(Symbolbild)

Am 15. und 16. September haben die Notfallschutzpartner im Rahmen der diesjährigen Gesamtnotfallübung die Bewältigung eines schweren Unfalls im Kernkraftwerk Gösgen geübt. Vertreter der Übungsleitung und der beübten Organisationen zeigten sich in einer ersten Bilanz sehr zufrieden mit dem Verlauf und den Ergebnissen der Übung.

Als Szenario für die Gesamtnotfallübung 2015 (GNU 15) wurde ein schwerer Störfall im Kernkraftwerk Gösgen angenommen. Die unter der Leitung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS durchgeführte Übung dient in erster Linie dazu, das Zusammenspiel der Notfallschutzpartner zu überprüfen und zu trainieren. Beteiligt waren insbesondere der Notfallstab des KKW Gösgen, die Notfallorganisation des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI, die Nationale Alarmzentrale NAZ sowie das LABOR SPIEZ im Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, das Bundesamt für Meteorologie MeteoSchweiz, Teile der Armee, der Kantonale Führungsstab Solothurn, regionale Führungsstäbe in den Kantonen Solothurn und Aargau, diverse Krisenorganisationen von Infrastrukturunternehmen sowie mehrere Stäbe in den Nachbarländern Deutschland und Frankreich.

Weitere Informationen