| Die Schweizer Zeitung
Friday December 15th 2017

Archives

Futtermittel: Dioxin-Konzentration deutlich unter Grenzwert

Nach den Dioxin-Fällen bzw. dem Dioxinskandal in Deutschland sind keine Futtermittel mit zu hohen Dioxingehalten in die Schweiz geliefert worden. Das bestätigen jetzt auch die zusätzlichen Laboruntersuchungen der amtlichen Futtermittelkontrolle von Agroscope Liebefeld-Posieux (ALP): Alle Resultate der 27 untersuchten Proben liegen deutlich unter den für Futtermittel geltenden Grenzwerten.

Kein Dioxin-Skandal in der Schweiz: Grenzwerte wurden eingehalten

Kein Dioxin-Skandal in der Schweiz: Grenzwerte wurden eingehalten

ALP hat gezielt Proben bei den Betrieben genommen, welche zwischen November 2010 und Januar 2011 Fett oder Fettmischungen aus Deutschland und Holland importiert haben.

Die Ergebnisse bestätigen auch jene der Dioxinkampagne im vergangenen Jahr. Dort wurden 26 Proben auf PCDD/F und PCB untersucht.

Die Bundesämter für Landwirtschaft und für Gesundheit werden weiterhin regelmäßig von den Deutschen Behörden über den aktuellen Stand der Ermittlungen informiert.

Aufgrund der Situation in Deutschland besteht momentan keine Notwendigkeit, weitere Maßnahmen anzuordnen.

Quelle: ViehMag.ch