| Die Schweizer Zeitung
Saturday November 25th 2017

Archives

Der Name Rivella

Hätten Sie´s gewußt, woher der Name des Schweizer Nationalgetränks Rivella kommt?

Rivella gilt neben Ovomaltine als ein Nationalgetränk der Schweizer und ist außerhalb der Landesgrenzen kaum bekannt.

Rivella-Gründer Roberth Barth

Rivella-Gründer Roberth Barth

Der Erfinder von Rivella heißt Robert Barth.

Während seines Ius-Studiums erwarb Barth ein Rezeptur für eine Art Molkebier.

Er experimentierte im Anschluß so lange, bis er etwas hatte, was ihm schmeckte.

Dieses Getränk nannte er Rivella. Der Name Rivella leitet sich aus dem Ortsnamen Riva San Vitale (Tessin) und dem italienischen Wort Rivelazione (Offenbarung) ab.
Obwohl vom Klang des Namens des Ortes Riva San Vitale angetan, war Robert Barth sich als studierter Jurist bewußt, daß die Übernahme des Ortsnamens namensrechtlich problematisch wäre.

Mehr zum Süßgetränk Rivella und dazu, wie es kam, daß die Schweiz als Sonderfall nicht nur das ungesündere Coca-Cola als Brause hat, gibt es auf der Seite www.Nationalgetränk.ch

Und auf Wer-hats-erfunden zur Geschichte der Erfindung von Rivella.