| Die Schweizer Zeitung
Thursday November 23rd 2017

Archives

Campari Schweiz AG ruft bestimmte Mengen des Produktes Amaro Averna 0,7l vorsorglich zurück

Campari Schweiz AG ruft bestimmte Mengen des Produktes Amaro Averna 0,7l vorsorglich aufgrund eventuell beschädigter Ausgiesser zurück. (Symbolbild)

Campari Schweiz AG ruft bestimmte Mengen des Produktes Amaro Averna 0,7l vorsorglich aufgrund eventuell beschädigter Ausgiesser zurück. (Symbolbild)

In freiwilliger Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Büro für Konsumentenfragen (BFK) informiert die Campari Schweiz AG über den Rückruf von bestimmten Mengen des Produktes Amaro Averna aufgrund eventuell beschädigter Ausgiesser.

Bei den betroffenen Produkten ist der sichtbare Teil des Plastik-Ausgiessers, der im oberen Ende des Flaschenhalses sitzt, brüchig. Einzelne Plastikstücke könnten möglicherweise beim Öffnen der Flasche obenauf liegen. Die Flüssigkeit selbst ist nicht betroffen. Das Risiko, dass einzelne Plastikteile in die Flasche gelangen, ist insgesamt als sehr gering einzustufen.

Der Rückruf beschränkt sich auf die von Dezember 2015 bis Mitte März 2016 ausgelieferten Mengen. Folgende Losnummern, welche auf dem Rückenetikett der Flaschen aufgedruckt sind, sind betroffen: LCN/EA20 und LCN/DK16.

Verbraucher, die eine defekte Flasche Amaro Averna 0,7l mit der obengenannten Losnummer auf dem Rückenetikett besitzen, können sich per E-Mail (averna.ch@campari.com) an das Unternehmen wenden. Nach einer erfolgten Prüfung und der Einreichung der postalischen Adresse, des Geburtsdatums und einer Kopie des Identitätsausweises (zur Einhaltung des Jugendschutzes) erhält der Verbraucher von Campari Schweiz AG umgehend eine neue Flasche Amaro Averna als Ersatz.