| Die Schweizer Zeitung
Friday November 24th 2017

Archives

Bilaterales Treffen mit US-Rüstungschef und Besuch bei Behörden sowie Industrie

Austausch über die mittel- und längerfristige Investitionsplanung im Allgemeinen sowie FLORAKO (Luftraumüberwachung) oder das Werterhaltungsprogramm für den F/A-18 im Speziellen. (Symbolbild)

Austausch über die mittel- und längerfristige Investitionsplanung im Allgemeinen sowie FLORAKO (Luftraumüberwachung) oder das Werterhaltungsprogramm für den F/A-18 im Speziellen. (Symbolbild)

Vom 14. bis am 18. September 2015 besucht der Rüstungschef Martin Sonderegger mit einer Schweizer Delegation den amerikanischen Rüstungschef sowie verschiedene Behörden und Industrien in Washington und St. Louis. Ziele des Treffens sind einerseits die Durchführung von Antrittsbesuchen des neuen Rüstungschefs und andererseits von rüstungspolitischen Fachgesprächen in den Bereichen Beschaffung, Forschung und Industrie.

Im Rahmen verschiedener Besuche bei US-Behörden, Forschungsinstitutionen und der Industrie geht es um zwischenstaatliche Kooperationsmöglichkeiten beider Beschaffungsinstitutionen sowie um den Austausch über die mittel- und längerfristige Investitionsplanung im Allgemeinen sowie FLORAKO (Luftraumüberwachung) oder das Werterhaltungsprogramm für den F/A-18 im Speziellen.

Die Delegation von armasuisse setzt sich neben dem Rüstungschef Martin Sonderegger, aus Peter Hintermann, Leiter Kompetenzbereich Führungs- und Aufklärungssysteme, Peter Winter, Leiter Kompetenzbereich Luftfahrtsysteme und Dr. Thomas Rothacher, Leiter Kompetenzbereich Wissenschaft und Technologie zusammen.