| Die Schweizer Zeitung
Friday December 15th 2017

Archives

Bilaterales Treffen mit Delegation der französischen Beschaffungsbehörde

Am 28. bis 29. April 2016 trafen sich hochrangige Vertreter der französischen und der schweizerischen Beschaffungsorganisationen in der Schweiz. Neben Fachgesprächen standen auch diverse Firmenbesuche in der Innerschweiz auf dem Programm. Auf Einladung von Rüstungschef Martin Sonderegger traf am 28. April 2016 eine Delegation von Vertretern der Direction générale de l'armement (DGA) in der Schweiz ein. Die Ziele des zweitätigen Besuches sind die Förderung der zwischenstaatlichen Beziehungen und rüstungspolitische Fachgespräche in den Bereichen Beschaffung, Forschung und Industrie. Dabei wurden die mittel- und längerfristige Investitionsplanungen, die laufende Zusammenarbeit zwischen den beiden Beschaffungsbehörden sowie der Industrie und potenzielle Kooperationsmöglichkeiten in der Bereichen Beschaffungen und Forschung erörtert und besprochen. Die französische DGA-Delegation wurde von Stéphane Reb (directeur du développement international - Direktor für die internationale Zusammenarbeit) geleitet. (Symbolbild)

Bilaterales Treffen mit Delegation der französischen Beschaffungsbehörde. (Symbolbild)

Am 28. bis 29. April 2016 trafen sich hochrangige Vertreter der französischen und der schweizerischen Beschaffungsorganisationen in der Schweiz. Neben Fachgesprächen standen auch diverse Firmenbesuche in der Innerschweiz auf dem Programm.

Auf Einladung von Rüstungschef Martin Sonderegger traf am 28. April 2016 eine Delegation von Vertretern der Direction générale de l’armement (DGA) in der Schweiz ein.

Die Ziele des zweitätigen Besuches sind die Förderung der zwischenstaatlichen Beziehungen und rüstungspolitische Fachgespräche in den Bereichen Beschaffung, Forschung und Industrie. Dabei wurden die mittel- und längerfristige Investitionsplanungen, die laufende Zusammenarbeit zwischen den beiden Beschaffungsbehörden sowie der Industrie und potenzielle Kooperationsmöglichkeiten in der Bereichen Beschaffungen und Forschung erörtert und besprochen.

Die französische DGA-Delegation wurde von Stéphane Reb (directeur du développement international – Direktor für die internationale Zusammenarbeit) geleitet.