| Die Schweizer Zeitung
Thursday November 23rd 2017

Archives

Beherbergungsstatistik im Dezember und Jahr 2015 der Schweiz

Logiernächte gingen in der Schweiz zurück. (Symbolbild)

Logiernächte gingen in der Schweiz zurück. (Symbolbild)

Die Hotellerie in der Schweiz registrierte im Jahr 2015 insgesamt 35,6 Millionen Logiernächte.

Dies entspricht gegenüber dem Jahr 2014 einem Rückgang um 0,8 Prozent (-305’000 Logiernächte). Bei den ausländischen Gästen wurden 19,6 Millionen Logiernächte und damit ein Rückgang von 1,7 Prozent (-331’000 Einheiten) verzeichnet.

Das Jahr 2015 war von der Aufhebung des Mindestkurses des Frankens zum Euro geprägt. Diese Massnahme hat die ausländische und insbesondere die europäische Nachfrage sicherlich beeinflusst. Die Schweizer Gäste generierten 16,1 Millionen Logiernächte. Damit blieb die Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr stabil (+0,2% / +26’000 Logiernächte).

Im Dezember 2015 wurden 2,5 Millionen Logiernächte verbucht, was gegenüber Dezember 2014 einem markanten Rückgang um 5,6 Prozent (-147’000 Logiernächte) entspricht. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.