| Die Schweizer Zeitung
Friday November 24th 2017

Archives

Baukultur: Alt kann man auch mit neu kombinieren

Oftmals wird bei der Renovation alter Bauten der Fehler gemacht, daß gedacht wird, alles muß möglichst originalgetreu und alt bleiben.

Sicher gilt dies für die Substanz.

Aber:

Wie geht man vor, wenn man an einen Altbau anbauen möchte? Oder ein altes Gebäude anderweitig erweitern möchte?

Muß man sich etwa bei einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert unbedingt an den Baustil aus dieser Zeit halten?

Oftmals wirkt dies eher gekünstelt und gewollt als echt. Und eine gute Kombination zwischen Moderne und Altem täte gut.

Schweizer Heimatschutz mag es

Dies befürwortet übrigens auch der Schweizer Heimatschutz, der beim Erhalt des Alten, des Historischen durchaus erlaubt, auch die bestehende Bausubstanz bei Erweiterungen mit modernen Bau-Elementen zu ergänzen.

Anders, als man also vermuten würde, wenn man an Heimatschutz denkt, sind dies keinesfalls Leute, die alles Neue ablehnen. Es iwird allerdings bei Kombination von Alt und Neu darauf großen Wert gelegt, daß das Neue von hoher Qualität ist.

Alt und Neu müssen harmonieren

Wichtig ist auch, daß Alt und Neu harmonieren.  Und oft ist die mehr der Fall, als wenn man künstlich auf Alt macht, wenn man erweitert.

Wenig glücklich sind hierbei auch halbherzig neue Dinge, die man mit Historischem kombiniert.

Besser ist es, auf „ganz modern“ zu setzen.

Dies gibt einen guten Kontrast. Ganz modern sind z. B. aktuell Lochblechverkleidungen. Kombiniert eingesetzt konstrastrieren sie extrem mit Altem aber harmonieren.

Beispiel „Château de Cangé“

Ein Beispiel bildet das „Château de Cangé“ in Frankreich.

Im Zusammenhang mit der Restaurierung des Schlosses wurden Lochbleche aus Cortenstahl mit einer Edelrostoptik verwandt.

Nebenbei ging es nicht nur um Optik, sondern: So wurde die direkte Sonneneinstrahlung in den offenen Bereichen des Gebäudes deutlich gemindert.

Auch Rost ist ein modernes und optisch schönes Element, das dabei eingesetzt wurde.

Einige Impressionen (alle Bilder wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung von RMIG / Quelle)

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 04.57.42

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 04.57.34

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 04.57.26

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 04.57.13

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 04.57.03

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 04.57.50