| Die Schweizer Zeitung
Tuesday November 21st 2017

Archives

Arbeitsgruppe Zweitwohnungen hört sich Vorschläge verschiedener Organisationen an

Die Arbeitsgruppe wurde eingesetzt, um die Zweitwohnungsinitiative umzusetzen. Dazu hat sich die Arbeitsgruppe Zweitwohnung einige Meinungen und Vorschläge verschiedener Organisationen angehört. Dadurch konnten die Organisationen persönliche Anreize und Anliegen zur Zweitwohnungsinitiative beisteuern.

Der Bundesrat möchte nach Ende der Sommerferien die Zweitwohnungsinitiative weitgehend geregelt haben. Dennoch fordert die Organisation econimiesuisse, daß der Bundesrat schnellstmöglich bestimmende Regeln rund um die Zweitwohnungsinitiative zu verfassen, um die Baubranche und den Tourismus nicht weiter zu behindern.

Die Arbeitsgruppe Zweitwohnung soll die Regeln für die Zweitwonungsinitiative festlegen. Dazu hat sie sich 8 Organisationen (Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit, Schweizer Hotelier-Verein, Hauseigentümerverband Schweiz, Schweizerischer Baumeisterverband, Verband Schweizerischer Kantonalbanken, Schweizerische Vereinigung für Landesplanung, Pro Natura und die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz) angehört , die ihre Anliegen vortragen und einbringen konnten.

Am 3. April 2012 fand die erste Sitzung des ARE (Bundesamt für Raumentwicklung statt). Sie diskutierten, inwiefern sich Zweitwohnungen definieren ließen und wie die Situation mit bereits bestehenden Gebäuden in Gemeinden, die mehr als 20% Zweitwohnungen besitzen, zu klären sei.

Die Organisationen forderten vor allem, daß die Besitzstands- und Eigentumsgarantie für bestehende Zweitwohnungen bestehen bleibt. Organisationen, die vor allem mit dem Tourismus oder der Baubranche zu tun haben fordern zudem, daß das alte Baugesetz bis Ende 2012 in Kraft bleibt. Außerdem sollen Baubestimmungen her, damit auch Gemeinden die den Zweitwohnungsanteil von 20% überschritten haben unter speziellen Bedingungen bauen können. Naturschutzorganisationen hingegen möchten, daß neue Baugesuche auf die Warteliste gesetzt werden, bis das neue Recht ausformuliert ist.

Was die Forderungen von economiesuisse bezüglich der Bestimmungen zur Zweitwohnungsinitiative sind lesen sie auf www.schweizblog.ch