| Die Schweizer Zeitung
Friday November 24th 2017

Archives

Arbeitsbekleidung: Was Arbeitgeber beim Kauf beachten sollten

In vielen Branchen ist es gang und gäbe, daß die Mitarbeiter Arbeitsbekleidung tragen. Manchmal soll sie dabei lediglich repräsentative Zwecke erfüllen und die Unternehmenszugehörigkeit markieren, manchmal dient sie jedoch auch dem Schutz der Arbeiter.

Eines sollten Unternehmer beim Kauf von Arbeitskleidung für ihre Angestellten jedoch immer beachten: Sie sollte stets von höchster Qualität sein.

Müssen Arbeitgeber die Arbeitskleidung stellen und bezahlen?

Viele Arbeitgeber fragen sich in erster Linie, ob sie überhaupt dazu verpflichtet sind, ihre Angestellten mit Arbeitsbekleidung auszustatten. Tatsächlich gibt es hierzu eindeutige Regeln. Müssen die Mitarbeiter zwingend spezielle Arbeitsbekleidung wie eine Uniform oder aber Schutzbekleidung tragen, so muß man jene als Arbeitgeber bezahlen.

Tippd für Arbeitskleidung…

Im Idealfall stellt man sie zusätzlich auch selbst zur Verfügung, wobei es auch möglich ist, daß der Arbeitnehmer selbst seine Kleidung anschafft. Für viele Branchen gibt es in der Schweiz Gesamtarbeitsverträge, welche die Pflichten des Arbeitgebers bezüglich der Arbeitsbekleidung noch genauer regeln. Dies ist zum Beispiel im Metzgereigewerbe der Fall.

Schützend, funktional, repräsentativ: Arbeitsbekleidung erfüllt viele Funktionen

Auch wenn Mitarbeiter theoretisch die Anschaffung der Arbeitsbekleidung selbst übernehmen können: Es ist ratsam, dass Sie jene Aufgabe in Ihre Hände nehmen. Schließlich dient die Kleidung nicht nur dem Schutz der Mitarbeiter, sondern sie soll den Betrieb zusätzlich repräsentieren. Vor allem bei größeren Unternehmen ist es von Vorteil, wenn alle Mitarbeiter allein durch ihre Arbeitsbekleidung Geschlossenheit demonstrieren.

Mithilfe von einheitlicher Arbeitsbekleidung kann genau dies ohne übermäßigen Aufwand erreicht werden. Im Übrigen kann eine einheitliche Kleidung auch unter den Mitarbeitern selbst für gute Stimmung sorgen, indem sie den Mannschaftsgeist fördert und ein Gefühl des Zusammenhaltes weckt.

Folglich können Unternehmer mithilfe von Arbeitsbekleidung das Ansehen der Firma prägen und gleichzeitig internen Mißstimmungen vorbeugen. Wenn Sie bei Krähe Arbeitsbekleidung online bestellen, sollten Sie dabei auch im Interesse der Mitarbeiter handeln. Schließlich muß die Arbeitsbekleidung nicht nur schützend, funktional und repräsentativ sein, sondern sie sollte auch den höchstmöglichen Komfort bieten.

Sparen Sie hier also nicht unnötig, sondern setzen Sie auf höchste Qualität. Ohnehin bietet jene den Vorteil, daß sie wesentlich langlebiger ist als Arbeitsbekleidung von minderwertiger Qualität.

Tipp: Auch bei vollkommen einheitlicher Berufskleidung kann es sein, daß die Mitarbeiter dennoch kein einheitliches Bild vermitteln. Aus diesem Grund sollten Sie einen Regelkatalog erstellen, in dem festgehalten wird, wie die Arbeitsbekleidung zu tragen ist. So macht es etwa optisch einen großen Unterschied, ob man unter dem leicht aufgeknöpften Hemd ein T-Shirt sieht oder ob alle Knöpfe geschlossen sind.

© Blue Jean Images/Photodisc/Thinkstock