| Die Schweizer Zeitung
Monday December 18th 2017

Archives

Anna Barbara Remund übernimmt Leitung der Abteilung Infrastruktur im BAV

Anna Barbara Remund übernimmt die Leitung Infrastruktur des Bundesamtes für Verkehr. (Symbolbild)

Anna Barbara Remund übernimmt die Leitung Infrastruktur des Bundesamtes für Verkehr. (Symbolbild)

Anna Barbara Remund wird neue Vizedirektorin und Abteilungschefin Infrastruktur im Bundesamt für Verkehr (BAV). Die 51-jährige Bernerin leitet heute den Regionalverkehr der SBB. Sie folgt auf Toni Eder, welcher per Anfang Jahr zum Generalsekretär des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation befördert wurde.

Anna Barbara Remund wird ihr neues Amt spätestens per 1. September 2016 antreten. Sie ist eine ausgewiesene Kennerin des öffentlichen Verkehrs und schweizweit sehr gut vernetzt. Seit 2010 leitet Anna Barbara Remund bei der SBB den Regionalverkehr und ist stellvertretende Leiterin der Division Personenverkehr. Sie ist unter anderem verantwortlich für die Weiterentwicklung des Regionalverkehrs in Abstimmung mit den Kantonen und dem Bund, für Rollmaterial-Beschaffungen und für grenzüberschreitende S-Bahn-Projekte. Weiter präsidiert sie die Verwaltungsräte der SBB-Regionalverkehrs-Tochtergesellschaften Thurbo, Zentralbahn, Tilo, RegionAlps sowie SBB GmbH.

Zuvor leitete Anna Barbara Remund von 2001 bis 2010 den Bereich Personenverkehr bei der BLS. Unter anderem war sie für den Aufbau und die Weiterentwicklung der S-Bahn Bern zuständig.

Anna Barbara Remund schloss an der ETH Zürich das Diplomstudium als Forstingenieurin ab und absolvierte an der Universität St. Gallen ein Nachdiplomstudium in Unternehmensführung.

Bis zum Amtsantritt von Anna Barbara Remund wird die Abteilung Infrastruktur des BAV interimistisch von Rudolf Sperlich geführt.