2018 erneut weniger: 17.400 weniger Neuzulassungen aber 60.500 mehr Fahrzeuge

2018 wurden insgesamt 395 400 motorisierte Straßenfahrzeuge neu in Verkehr gesetzt.

Dies sind 17 400 bzw. 4,2% weniger als im Vorjahr.

Rückläufig waren vor allem die Neuzulassungen von Personenwagen (–4,5%). Der gesamte Fahrzeugbestand (ohne Anhänger) wuchs im Vergleich zu 2017 um 60 500 Einheiten bzw. um 1,0% auf 6,1 Millionen.

Der Anstieg fiel somit geringer aus als zwischen 2016 und 2017 (+1,2%). Dies geht aus der vom Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlichten Straßenfahrzeugstatistik hervor.